englische Version tschechische Version polnische Version
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Talsperren und Stauseen

Eine Seite zurück
Zur Startseite
Zur Inhaltsübersicht
E-Mail
Zur Anmeldung
 
Im westlichen Erzgebirge, in Richtung Vogtland, liegt die Talsperre Eibenstock.
Die Talsperre Eibenstock ist diejenige Talsperre im Freistaat Sachsen mit dem größten Fassungsvermögen sowie mit der höchsten Absperrmauer.
Gestaut wird das Wasser der Zwickauer Mulde. Die Talsperre dient der Trinkwasserversorgung im Raum Chemnitz und Zwickau, dem Hochwasserschutz, der Niedrigwasseraufhöhung während niederschlagsarmer Zeiten und – in geringem Maße – der Stromerzeugung aus Wasserkraft.
Entfernung von Burkhardtsdorf: ca. 50 km
(Fotos: Juli 2015)
Hinweistafel Talsperre Eibenstock
Hinweistafel Talsperre Eibenstock
Talsperre Eibenstock
Blick zur Staumauer der Talsperre Eibenstock
 
 
Die Querenbachtalsperre liegt im Erzgebirge in der Nähe von Stollberg. Sie wurde zwischen 1949 und 1954 gebaut. Zur Gesamtanlage der Talsperre gehören ein Teilbecken am Zufluss des Querenbaches sowie ein Wasserentnahmeturm, der unweit des Staudammes aus dem Wasser ragt.
Der Zulauf der Talsperre erfolgt über mehrere kleinere Zuflüsse.
Die Talsperre versorgt Stollberg und benachbarte Kommunen mit Trinkwasser und dient dem Hochwasserschutz. Da es sich bei ihr um eine Trinkwassertalsperre handelt, ist ihr Stausee für Baden und Wassersport gesperrt.
Die Querenbachtalsperre liegt malerisch eingebettet inmitten der idyllischen Landschaft vom Erzgebirge.
und lässt sich gut vom Waldparkplatz zwischen Stollberg in Richtung Thalheim oder über beschilderte Rad- und Wanderwege über den "Eisenweg" gut erreichen.
Entlang des Wanderweges erfahren Sie viel über den Landschafts- und Naturschutz (Lehrpfad/Hinweistafeln) und eine "Futterkrippe" lädt zur gemütlichen Rast ein.
Entfernung von Burkhardtsdorf: ca. 12 km
(Fotos: Juni 2014)
Hinweisschilder Querenbachtalsperre Stollberg
Querenbachtalsperre Stollberg
Querenbachtalsperre Stollberg
Querenbachtalsperre Stollberg
Rastplatz Wanderweg zur Querenbachtalsperre Stollberg
Hinweisschild Querenbachtalsperre Stollberg
 
 

Die Talsperre Einsiedel ist die älteste Trinkwassertalsperre Sachsens und zugleich auch die drittälteste Deutschlands. Sie befindet sich in einem Waldstück im Chemnitzer Stadtteil Einsiedel. Erbaut wurde sie von 1891 bis 1894 aus Bruchstein und dient dem Wasserwerk Einsiedel als Ausgleichsspeicher.
Ein Rundwanderweg führt entlang der Talsperre.
Entfernung von Burkhardtsdorf: ca. 7 km
(Fotos: Mai 2013)

Talsperre Einsiedel
Talsperre Einsiedel
Informationstafel zur Talsperre Einsiedel
Hinweisschilder Wanderwege
 
© Gemeinde Burkhardtsdorf
Zur Druckansicht  
Startseite  |  Kontakt  |  Impressum