englische Version tschechische Version polnische Version
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Parks, Gärten, zoolog. Gärten

Eine Seite zurück
Zur Startseite
Zur Inhaltsübersicht
E-Mail
Zur Anmeldung
 
Zoo der Minis - am Stadtrand von Aue, aber doch zentral gelegen, finden Sie den kleinen Tiergarten.
Auf einem relativ kleinem Areal erwarten ganzjährig die Besucher aus Nah und Fern mehr als 300 Tiere. Naturnah angelegte Gehege, mit liebevollen Details gestaltete Anlagen und gepflegte Tiere freuen sich auf Ihren Besuch. Winzige Zwergmäuse, eichhörnchengroße Äffchen, amselgroße Hühner, rattengroße Kängurus, die weltweit kleinsten Schleichkatzen, Zwergotter, Zwergaras, Hirsche, Eulen oder schafgroße Rinder, sind nur ein paar Vertreter und haben hier ihr zuhause gefunden. Ständig wird die weltweit einzigartige Kollektion an Minitieren um neue Exemplare ergänzt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.
Entfernung von Burkhardtsdorf: ca. 30 km
(Fotos: Mai 2016)

Öffnungszeiten: täglich ab 09.00 Uhr
Winterzeit (mit Zeitumstellung) 09:00 - 16:00 Uhr, Einlassschluss 15:30 Uhr
Sommerzeit (mit Zeitumstellung) 09:00 - 18:00 Uhr, Einlassschluss 17:30 Uhr
24.12. und 31.12. - 09:00 - 12:00 Uhr
Zoo der Minis, Aue
Zoo der Minis, Aue
Zoo der Minis, Aue
Zoo der Minis, Aue
Zoo der Minis, Aue
Zoo der Minis, Aue
Zoo der Minis, Aue
Zoo der Minis, Aue
Zoo der Minis, Aue
Zoo der Minis, Aue
Zoo der Minis, Aue
Zoo der Minis, Aue
Zoo der Minis, Aue
Zoo der Minis, Aue
 
 
Der Tierpark Chemnitz wurde 1964 als Heimattiergarten gegründet, ab den 1970er Jahren kamen Tiere aus der damaligen Sowjetunion hinzu. Seit 1992 liegt der Schwerpunkt bei bedrohten Tierarten.
Zu den Raritäten im Tierbestand zählen Anoas, Schneeziegen, Sibirische Tiger, Persische Leoparden und Fossas. Im "Katzengarten" finden sich selten gezeigte Feliden wie Omankatze und Amurkatze.
Im Krallenaffenhaus leben südamerikanische Arten wie die Goldenen Löwenaffen, Springtamarine, Lisztaffen und Zwergseidenaffen. Das moderne Vivarium für europäische und exotische Amphibien zeigt die wohl europaweit größte öffentliche Sammlung lebender Frosch- und Schwanzlurche (rund 60 Arten).
Im Tropenhaus leben neben Klammeraffen und freifliegenden Vogelarten auch Zwergflußpferde, Capybaras, Faultiere sowie Reptilien. Im Bauernhof mit Haus- und Kleintieren sowie einem Streichelgehege haben besonders die Kinder großen Spaß.
Nahezu alle alten Gehege wurden saniert. So entstanden eine Bärenanlage, neue Fasanen- und Papageienvolieren, eine Australien- und eine Südamerikaanlage.
Seit 2005 hält der Tierpark wieder Löwen, die 2007 eine neue Anlage erhielten. Ebenso zogen auch wieder Bären ein – die Wahl fiel auf die stark bedrohten Lippenbären.
Eine Schwarzstorchvoliere und ein Nasenbärengehege entstanden, die Erdmännchen bezogen ihre Anlage 2009 als Projekt des Fördervereins.
Quelle: www.zooinfos.de
Für die kleinen Besucher wartet am Tierpark ein schöner Spielplatz mit allerlei verschiedenen Spielgeräten und einer Rutsche.
Das angrenzende Restaurant "Pelzmühle" lädt nach einem ausgiebigen Besuch des Tierparks bzw. einem Spaziergang um den Pelzmühlenteich zum anschließenden Verweilen ein. Das Restaurant zählt schon seit Jahren zu den renommiertesten Adressen der Stadt.
Entfernung von Burkhardtsdorf: ca. 15 km
(Fotos: November 2015)
Öffnungszeiten Tierpark Chemnitz
Tierpark Chemnitz
Tierpark Chemnitz
Spielplatz am Tierpark Chemnitz
Blick zum Restaurant "Pelzmühle" am Tierpark Chemnitz
Pelzmühlenteich am Tierpark Chemnitz
 
 
Der Grünfelder Park ist ein Englischer Landschaftsgarten in Waldenburg (Sachsen) und erstreckt sich zwischen Altstadt Waldenburg, Muldeaue und dem Ortsteil Oberwinkel.
Angelegt wurde der Grünfelder Park ab dem Jahr 1780 von Graf Otto Carl Friedrich von Schönburg-Waldenburg zusammen mit seiner Frau Henriette Eleonore Elisabeth Gräfin Reuß von Plauen auf ca. 113 ha.
Klassizistische Bauten, wie z. B. das Badehaus, das Mausoleum, die Insel mit Postament, die Gesundheitsquelle und das Portal "Der stillen Naturfreude" sind zu besichtigen.
Parkführungen durch den Park finden auf Voranmeldung statt.
Entfernung von Burkhardtsdorf: ca. 40 km
(Fotos: Mai 2015)
Lageplan Grünfelder Park, Waldenburg
Lageplan Grünfelder Park, Waldenburg
Teehaus im Grünfelder Park, Waldenburg
Portal "Der stillen Naturfreude" im Grünfelder Park, Waldenburg
Badehaus im Grünfelder Park, Waldenburg
einer der zahlreichen Seen im Grünfelder Park, Waldenburg
Felsengang im Grünfelder Park, Waldenburg
Erläuterung zum Felsengang im Grünfelder Park, Waldenburg
 
© Gemeinde Burkhardtsdorf
Zur Druckansicht  
Startseite  |  Kontakt  |  Impressum