englische Version tschechische Version polnische Version
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Coronaschutzimpfung

Eine Seite zurück
Zur Startseite
Zur Inhaltsübersicht
E-Mail
Zur Anmeldung
 
Information vom 05.05.2021

Animationsfilm zur Aufklärung über die Corona-Schutzimpfung

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt (SMS) hat im Rahmen der Sächsischen Impfkampagne einen Animationsfilm zur Aufklärung über die Corona-Schutzimpfung erstellen lassen.

Hier können Sie den Film anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=-ChovbmrUkg

 
 

Coronaschutzimpfung


In Sachsen wird seit dem 27. Dezember 2020 gegen das Coronavirus geimpft. Die vom Deutschen Roten Kreuz Sachsen (DRK) betriebenen Impfzentren in den 13 Landkreisen bzw. Kreisfreien Städten haben am 11. Januar 2021 ihren Betrieb aufgenommen. Hinweis: Das Landratsamt Erzgebirgskreis ist in diese Strukturen und Prozesse gegenwärtig nicht eingebunden. Die Impf-Reihenfolge erfolgt gemäß Impfverordnung des Bundes nach einer vorgeschriebenen Priorisierung.

Eine Impfung im Impfzentrum ist nur mit Termin möglich.

Priorisierung der Coronaschutzimpfung im Freistaat Sachsen


Terminbuchungen für die Corona-Schutzimpfung:

Online-Terminbuchungsseite: sachsen.impfterminvergabe.de
Telefon-Hotline: 0800 0899 089 (tgl. 08:00 - 22:00 Uhr)

Bei weiterführendem Gesprächsbedarf rund um das Thema Impfen wenden Sie sich bitte an das Infotelefon des DRK Sachsen unter 0351 4678 295 (Montag - Freitag, 09:00 - 17:00 Uhr).

Übersicht freie Impftermine in Sachsen hier ...

Informationen zur Terminbuchung für eine COVID-19-Impfung

Zur Terminbuchung für eine COVID-19- Impfung ist die Website https://sachsen.impfterminvergabe.de/ freigeschaltet. Die Anmeldung besteht aus 2 Schritten: Der Anmeldung und der Terminvereinbarung.

Schritt 1: Anmeldung
Da die Impfung schrittweise in priorisierten Gruppen erfolgt, wird bei der Berechtigungsprüfung zunächst überprüft, ob Sie berechtigt sind. Anschließend geben Sie Ihre persönlichen Daten ein, die zur Terminvereinbarung nötig sind. Mit Hilfe eines von Ihnen gewählten Passwortes können Sie im Anschluss auf die Terminvereinbarung zugreifen. Sie erhalten nun an die angegebene E-Mail-Adresse einen Link zur Terminvereinbarung.

Schritt 2: Terminvereinbarung
Wenn Sie sich erfolgreich angemeldet haben, können Sie Ihren Wunschtermin im Impfzentrum wählen. Innerhalb Sachsens ist das Impfzentrum frei wählbar. Die erste und zweite Impfung müssen im selben Impfzentrum vorgenommen werden. Ist die Eingabe aller Angaben positiv, erhalten Sie eine Bestätigung Ihres Impftermins sofort zum Download.

Zum Impftermin mitzubringen sind die Terminbestätigung, den bereits ausgefüllten ärztlichen Anamnese-Bogen, den Bogen zur Impfaufklärung, das Personaldokument, die Krankenversicherungskarte, den Impfausweis sowie wichtige Unterlagen wie etwa ein Herzpass, ein Diabetikerausweis oder eine Medikamentenliste.

Eine Auswahl des Impfstoffes ist nicht möglich. Welcher Impfstoff für die Erst- und Zweitimpfung vorgesehen ist, wird dem Kunden auf der Terminbescheinigung aufgezeigt. Natürlich liegt die letztendliche Entscheidung dazu beim ärztlichen Personal im Impfzentrum im Rahmen der Impftauglichkeitsuntersuchung.

Buchungen über die Hotline: Termine über die Hotline können nur frühestens sieben Tage im Voraus vergeben werden, weil die Unterlagen per Brief an die Kunden versendet werden. Personen, die sich online einen Termin buchen, erhalten ihre Unterlagen zum selber ausdrucken per e-Mail.
Paarbuchungen: Sowohl über die Hotline wie auch das Onlineportal sind Paarbuchungen möglich.

(Quellen: Landratsamt Erzgebirgskreis, www.sachsen.de)

 
 
Information vom 02.03.2021

Information Staatsministerium für Soziales vom 25.02.2021

Aufstellung Priorisierung der SARS-CoV-2-Impfung in Sachsen (Priorisierungsliste) vom 8. Januar 2021
Änderung vom 25. Februar 2021

 
 
Bild Impfung
Information vom 05.02.2021

Informationen zur landesweiten Impfkampagne im Zuge der CORONA-Pandemie

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Auerbach-Burkhardtsdorf-Gornsdorf,

zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie gibt es zwischenzeitlich verschiedene Impfstoffe, die der Bevölkerung durch die Bundesrepublik Deutschland und den Freistaat Sachsen in einer landesweiten Impfkampagne zur Verfügung gestellt werden sollen.
Die Reihenfolge der Impfungen bzw. die vorrangig zu impfenden Personengruppen wurden durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt auf Grundlage der Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 und der Impfempfehlung der ständigen Impfkommission (STIKO) festgelegt.

Die höchste Priorität haben dabei neben den Bewohnern von Pflegeeinrichtungen und dem Personal im medizinischen Bereich die Altersgruppe der Personen über 80 Jahre.

In Anbetracht der Geschehnisse der vergangenen Monate ist es nur zu verständlich, dass viele von Ihnen diesen Gesundheitsschutz so schnell wie möglich in Anspruch nehmen möchten.

Hierzu stehen aktuell keine ausreichenden Mengen an Impfstoffen zur Verfügung, so dass es noch eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen kann, bis jeder von uns die Möglichkeit einer Impfung erhalten wird.

Im Erzgebirgskreis ist eine Impfung gegenwärtig nur im Impfzentrum Annaberg-Buchholz möglich.
Die Terminvergabe kann telefonisch oder online erfolgen, jedoch nur, wenn ausreichend Impfstoff vorhanden ist. Das Prozedere der Terminvergabe ist nicht für jeden ohne Probleme zu realisieren.

Daher möchten wir Ihnen – sofern Sie dies wünschen – bei dieser Thematik gern unterstützend zur Seite stehen. Sollten Sie keine Möglichkeit der Unterstützung aus dem familiären Umfeld bzw. dem Freundeskreis haben, aber

• diesbezüglich Fragen haben
• die Impfung gern in Anspruch nehmen möchten,
• Unterstützung bei der Terminvergabe benötigen,

dann wenden Sie sich bitte an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bürgerservice der Verwaltungs-gemeinschaft Auerbach-Burkhardtsdorf-Gornsdorf:

• (03721) 2606-225 – Frau Friedrich
• (03721) 2606-936 – Frau Clauß.

Gern werden wir Ihr Anliegen aufnehmen und Sie beratend unterstützen bzw. Hilfe vermitteln.

Bitte beachten Sie aber, dass wir als Verwaltung keinen Einfluss auf die Menge des zur Verfügung stehenden Impfstoffes bzw. die Vergabe der Impftermine haben.

Das Angebot basiert ebenso wie die Impfung selbst, auf vollkommen freiwilliger Basis.

Die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Auerbach-Burkhardtsdorf-Gornsdorf

(Foto: © Robert Michael (dpa), www.sachsen.de)

 
© Gemeinde Burkhardtsdorf
Zur Druckansicht  
Startseite  |  Kontakt  |  Impressum