englische Version tschechische Version polnische Version
Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Archiv

Eine Seite zurück
Zur Startseite
Zur Inhaltsübersicht
E-Mail
Zur Anmeldung
 

Informationen des Jahres 2015

 
 
Ausbau Knoten B180/B95 in Burkhardtsdorf
Foto: 14.07.2015
aktualisiert am 20.11.2015, Information vom 19.02.2015

Verkehrsfreigabe B180 mit Knoten B95 ab 20.11.2015

Ab Freitag, den 20.11.2015, 11:00 Uhr erfolgt die Verkehrsfreigabe der B95 aus Richtung Chemnitz in Fahrtrichtungen Annaberg-Buchholz und umgekehrt wieder für den Durchgangsverkehr.
Restarbeiten am Fußweg werden in den nächsten Wochen je nach Witterungslage fertiggestellt.

Die B180 ist durchgängig befahrbar.

Wir danken allen Verkehrsteilnehmern für das entgegengebrachte Verständnis während der Bauphasen.


 
 
Freibad Burkhardtsdorf
Information vom 04.09.2015

Freibad Burkhardtsdorf
Ende der Badesaison 2015


Aufgrund der inzwischen kühleren Witterung schließt das Freibad Burkhardtsdorf ab

Sonntag, den 6. September 2015.

Wir bitten um entsprechende Beachtung und bedanken uns auch im Namen des Betreibers bei allen großen und kleinen Wasserratten für den zahlreichen Besuch während der heißen Sommermonate 2015 im Freibad Burkhardtsdorf.

Gemeindeverwaltung Burkhardtsdorf

 
 
Freibad Burkhardtsdorf
Information vom 02.05.2017

Start in die Badesaison 2017 im Freibad Burkhardtsdorf

Am Sonntag, den 30. April 2017 startete das Freibad Burkhardtsdorf in die offizielle Badesaison 2017 und öffnete für alle mutigen Seepferdchen, Badenixen und Taucher mit einem lustigen Anbaden das schöne und beheizte Freibad der Gemeinde Burkhardtsdorf.

Die Öffnungszeiten, Eintrittspreise und Hinweise zum Freibad finden Sie ...

 
 
aktualisiert am 07.01.2015, Information vom 04.09.2014

Dringende Bitte um Abholung der Patientenakten der Arztpraxis Scheithauer, Meinersdorf

Aufgrund der Schließung der Arztpraxis Dipl.-Med. Rainer Scheithauer im Ortsteil Meinersdorf, Bahnhofstraße am 01.09.2014 erfolgt seit dem 18. September 2014 die Ausgabe der Patientenakten in der Gemeindeverwaltung Burkhardtsdorf, Rathaus Burkhardtsdorf, Sekretariat, Frau Hinkel, Am Markt 8, 09235 Burkhardtsdorf.

Die Patientenakten wurden durch das Praxispersonal aufbereitet und übergeben.
Hierbei handelt es sich um persönliche Akten ehemaliger Patienten, die bei einem Arztwechsel künftig benötigt werden.

Trotz des Ausgabezeitraumes seit September 2014 befindet sich noch eine sehr große Anzahl dieser Akten in unserer Verwaltung.
Deshalb bitten wir die ehemaligen Patienten der Arztpraxis Scheithauer dringend, spätestens jedoch bis zum 30.01.2015, sich nach ihren persönlichen Patientenunterlagen zu erkundigen und diese unbedingt zu den bekannten Öffnungszeiten

Montag: 09:00 - 11:30 Uhr
Dienstag: 09:00 - 11:30 Uhr; 13:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 11:30 Uhr; 13:00 - 16:00 Uhr

im Rathaus Burkhardtsdorf, Sekretariat, Am Markt 8, 09235 Burkhardtsdorf abzuholen.
In diesem Zusammenhang sei hier vorsorglich auf die Aufbewahrungsfrist von Patientenakten hingewiesen!

Patienten können durch Vollmacht Dritte mit der Abholung beauftragen.
Die Ausgabe der Patientenakten erfolgt nur gegen Vorlage einer entsprechenden Vollmacht. Diese ist schriftlich vorzulegen!!!
Dazu können Sie das vorbereitete und beigefügte Formular "Vollmacht Aushändigung Patientenakte" verwenden.

Werden Dritte zur Abholung und Entgegennahme mehrerer Patientenakten bevollmächtigt, sind die Vollmachten jeweils einzeln vorzulegen und von jedem Vollmachtgeber persönlich zu unterschreiben.
Die Gemeindeverwaltung behält sich das Recht vor, im Zweifel die Identität des Abholers sowie Vollmachtgebers durch Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises zu prüfen.

Wir bitten Sie, diese Informationen und Hinweise unbedingt zu beachten, um unnötigen Ärger und zusätzliche Wege zu vermeiden.

Rückfragen zur Ausgabe der Patientenakten richten Sie bitte an Frau Hinkel, telefonische Durchwahl (03721) 2606-212.
Anfragen per Mail an: rathaus@burkhardtsdorf.de

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 
 

Informationen des Jahres 2014

 
 
Information vom 13.11.2014

Der Ortschaftsrat Burkhardtsdorf ruft auf:

Schön geschmückte Häuser zur Weihnachtszeit

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Ortschaft Burkhardtsdorf,

in den Supermarktregalen stapeln sich ja nun bereits wieder die Pfefferkuchen. Es wird also nicht mehr lange dauern und wir werden uns wieder dem weihnachtlichen Schmücken unsere Wohnungen und Häuser zuwenden.
In diesem Zusammenhang möchte Sie der Ortschaftsrat Burkhardtsdorf an seine Aktion
„Schön geschmückte Häuser zur Weihnachtszeit“ erinnern.
Dabei werden jährlich drei besonders schön geschmückte Häuser mit einem kleinen Dankeschön bedacht.

Der Ortschaftsrat legt dabei besonders viel Wert darauf, dass die Häuser typisch erzgebirgisch geschmückt sind. Wir sind nun mal eine Erzgebirgsgemeinde und sollten dem auch gerecht werden. Gerade die Beibehaltung der alten Traditionen mit Bergmann, Engel, den für die Region typischen Adventssternen in gelb oder rot und Schwibbögen mit weißer Beleuchtung in den Fenstern unserer Häuser, ist doch das, was uns in der Weihnachtszeit von anderen Regionen unterscheidet.
Dieses Traditionsbewusstsein ist unser Alleinstellungsmerkmal und das sollte es auch bleiben. Man muss nicht jedem Trend hinterher hecheln und dabei seine eigene Identität aufs Spiel setzen, nur um dem gerade herrschenden Zeitgeist zu entsprechen.
Traditionsbewusstsein ist auch ein Ausdruck von Stolz und Selbstbewusstsein und stolz und selbstbewusst können wir als Erzgebirgler doch nun wirklich sein!

Die Mitglieder des Ortschaftsrates werden jedenfalls in der Adventszeit mit wachsamen Blick durch unseren Ort laufen und fahren und sich wieder drei Häuser heraus picken, die sich dieser wunderbaren Tradition besonders verbunden fühlen.

Ortschaftsrat Burkhardtsdorf

 
 
Kita Mühlbergzwerge
Information vom 23.10.2014

Abstimmung zum Thema bedürfnisorientierte Schlafenszeit der Kinder in der Kindertagesstätte "Mühlbergzwerge" in Burkhardtsdorf

Der Schlaf ist sehr wichtig für die Entwicklung eines Kindes. Wachstumshormone werden ausgeschüttet und Lerninhalte verarbeitet. Aber man muss das individuell sehen. Die einen Kinder brauchen mehr, die anderen weniger Mittagsschlaf. Im Durchschnitt halten Kinder bis zum dritten, vierten Lebensjahr einen Mittagsschlaf und wenn man merkt, sie brauchen das, dann sollte man es ihnen auch nicht nehmen. Zum Schlafen zwingen aber kann man niemanden. Das funktioniert nicht, denn auch Kinder haben einen biologischen Rhythmus, auch bei ihnen gibt es, wie bei uns Erwachsenen, Kurz- und Langschläfer.

Auf dieses individuelle Bedürfnis eines jeden Kindes möchten wir als Kita-Team reagieren und den Kindern eine Ruhephase anbieten, in der sie nicht zwingend still liegen und schlafen müssen, und trotzdem ruhigere Dinge angehen als im Tageslauf, d. h. sich entspannen.

In den Elternabenden wurden die Eltern über diese Situation informiert und mittels einer Abstimmung dazu anonym befragt.

Hier die Ergebnisse:

Anzahl Stimmberechtigter: 123
Rücklauf: 106
Wahlbeteiligung: 86,2 %

Nach diesem Ergebnis wird ab November 2014 in der Kindertagesstätte das bedürfnisorientierte Schlafen eingeführt.

Die Übersichten und Diagramme zur Befragung finden Sie im Anschluss an diese Erläuterung.

Sylvia Hoffmann
Leiterin der Einrichtung

Melanie Koitzsch
Elternbeiratsvorsitzende


Übersicht Umfrage Schlafenszeit
 
 
Evangelische Oberschule Burkhardtsdorf
Information vom 09.10.2014

Schülerinnen und Schüler der Evangelische Oberschule Burkhardtsdorf fragen nach:

Sehr geehrte Einwohner der Gemeinde Burkhardtsdorf,

im Rahmen eines Mathematikprojektes der Klasse 9b der Evangelischen Oberschule Burkhardtsdorf benötigen wir Ihre Mithilfe.
Die Schüler und Schülerinnen sollen eine Umfrage in der Gemeinde durchführen, in der es um die Zufriedenheit und die Wünsche der Bürger bezüglich ihres Ortes geht.
Dazu erarbeitet die Klasse einen Fragekatalog, der unter anderem Themen beinhaltet wie
„ Was fehlt Ihnen in Ihrer Gemeinde? (z. B. Bäcker, Fleischer, Kino, Jugendclub usw.) “, „Was finden Sie besonders positiv?“, „ Reichen Ihnen die Verkehrsanbindungen an die nächsten größeren Orte aus?“ oder „Wie zufrieden sind Sie mit dem Freizeitangebot?“ usw.
Da es sich um eine repräsentative Umfrage handeln wird, werden Sie auch nach Alter, Geschlecht, Familienstand, Anzahl der Kinder usw. befragt, da z. B. junge Leute oder Familien andere Kriterien an ihren Ort stellen als ältere Menschen. Es werden keine Namen erfragt, die Umfrage ist also anonym.

Da sich am 09.11.14 der Mauerfall zum 25. Mal jährt, wird es auch Fragen zum Leben vor und nach dem Mauerfall geben. All diese Fragen bzw. Ihre Antworten werden dann von den Schülern ausgewertet und graphisch aufgearbeitet. Herauskommen soll ein umfangreicher Bericht zur Stimmung, der Zufriedenheit und den Wünschen der Menschen in der Gemeinde Burkhardtsdorf, der dem Bürgermeister übergeben wird. Auch im „Zwönitztal-Kurier“ sollen die wichtigsten Erkenntnisse aus der Umfrage veröffentlicht werden.
Das Vorgehen selbst ist mit der Gemeindeverwaltung abgestimmt.
Die Umfrage erfolgt im Zeitraum vom 24.11. bis zum 07.12.2014 zwischen 17:00 und 20:00 Uhr. Die Schüler werden sich ausweisen und es wäre sehr schön, wenn Sie sich die Zeit nehmen würden, die Fragen der Schüler zu beantworten.
Vielleicht kann die eine oder andere Anregung Ihrerseits ja auch von der Gemeinde umgesetzt werden oder es ist zumindest eventuell der eine oder andere Gedankenanstoß dabei.

Für Ihre Mithilfe bedankt sich schon im Voraus die Klasse 9b und deren Mathematiklehrerin Frau B. Schönherr!

 
 
neuer Kopfbogen Gemeindeverwaltung

Information vom 29.09.2014


Geschäftsbriefe der Gemeindeverwaltung mit neuem Aussehen


Ab 1. Oktober 2014 wird sich das Aussehen der Geschäftsbriefe der Gemeindeverwaltung Burkhardtsdorf verändern.

Der neue Kopfbogen ersetzt das bislang verwendete "grüne" Geschäftspapier der Gemeinde Burkhardtsdorf und wird für den Schriftverkehr mit Außenwirkung in allen Angelegenheiten der Gemeinde Burkhardtsdorf verwendet.

Wir bitten um entsprechende Beachtung.

 
 
Andrea Arnold, 2014, 4
Information vom 25.09.2014

Andrea Arnold zur weiteren Standesbeamtin in Burkhardtsdorf bestellt

Mit Wirkung ab dem 1. September 2014 bestellt der Gemeinderat Burkhardtsdorf die Verwaltungsangestellte Andrea Arnold zur weiteren Standesbeamtin für den Standesamtsbezirk Burkhardtsdorf, der für die Orte Auerbach, Burkhardtsdorf und Gornsdorf zuständig ist.

Frau Arnold absolvierte hierzu einen zweiwöchigen Grundlehrgang bei der Standesamtsakademie in Bad Salzschlirf, den sie erfolgreich mit einer Prüfung im August 2014 abgeschlossen hat.

Zu den Haupttätigkeiten im Fachbereich Standesamt gehören die Beurkundung von Änderungen des Personenstandes, wie Geburten, Eheschließungen, Verpartnerungen (gleichgeschlechtliche Ehen), Begründung von Lebenspartnerschaften, Namensführung und Todesfällen.

Frau Arnold ist verantwortliche Leiterin des Bereiches Bürgerbüro in der Gemeindeverwaltung Burkhardtsdorf.

Informationen zum Heiraten im Standesamtsbezirk Burkhardtsdorf finden Sie hier ...

 
 
Information vom 01.09.2014

Vorläufiges Wahlergebnis der Landtagswahl am 31.08.2014 in der Gemeinde Burkhardtsdorf

hier ...

 
 
Schulranzen
aktualisiert am 14.08.2017, Information vom 02.08.2017

Schulanfänger 2017
Information zum Schuljahr 2017/2018 in der Grundschule Burkhardtsdorf


Die Kindergartenzeit liegt nun hinter Euch und ab dem 5. August 2017 beginnt für die Kinder der Ortsteile Burkhardtsdorf, Eibenberg, Kemtau und Meinersdorf ein neuer, bisher noch unbekannter Lebensabschnitt in der Grundschule Burkhardtsdorf.

Die künftigen Erstklässler finden Sie hier ...

********

Hinweise für die 1. Schulwoche ab 07.08.2017:

Von Montag, den 07.08.2017 - Freitag, den 11.08.2017 findet an der Grundschule Burkhardtsdorf ausschließlich Klassenleiterunterricht statt.
Unterrichtsendzeiten:
Klassen 1 und 2 täglich 11:30 Uhr
Klassen 3 und 4 täglich 12:20 Uhr.

Der Hort ist über diese Regelung informiert.
Nähere Informationen über den Ablauf erhalten die Kinder durch ihre Klassenleiter.

Die aktuellen Stundenpläne der Klassen 1 - 4 für das Schuljahr 2017/2018 finden Sie hier ...

 
 
Freibad Burkhardtsdorf
Information vom 18.09.2014

Badesaison 2014

Durch die anhaltenden Baumaßnahmen zur Sanierung der gerissenen Beckenböden nach dem Hochwasser 2013 eröffnete in diesem Jahr das Freibad Burkhardtsdorf am Sonntag, den 01.06.2014, 10:00 Uhr mit einem bunten Programm zum Kindertag.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten durch Blasenbildung unter der neu verlegten Folie und dem damit einhergehendem Wasserverlust konnte der Fehler durch die ausführende Firma lokalisiert und im Zeitraum Mai/Juni 2014 behoben werden, was jedoch mit Einschränkungen im Badebetrieb verbunden war.

Leider meinte es der diesjährige Sommer mit schönem Wetter, Sonnenschein und anhaltenden sommerlichen Temperaturen auch nicht so gut mit unserer Region.
Dennoch kann auf eine zufriedenstellende Besucheranzahl zurückgeblickt werden.

Das Freibad Burkhardtsdorf beendete zum 16. September 2014 die diesjährige Badesaison.

Vielen Dank allen großen und kleinen "Wasserratten" für den Besuch unseres Freibades.

 
 

Information vom 16.07.2014

Herzlichen Glückwunsch an unsere "Superfahrer"!

Bei der landesweiten Bestenermittlung in der Radfahrausbildung zum "Superfahrer" am 15. Juli 2014 belegte Leon Weichert den 1. Platz und Richard Böhme den 3. Platz, beide Schüler der Kl. 4a der Grundschule Burkhardtsdorf.

In der Mannschaftswertung belegte das gesamte Team ebenfalls den 1. Platz sachsenweit.

 
 
Information vom 02.07.2014

Vandalismusschäden Fußweg Gemeinschaftszentrum / Bergstraße

In der Nacht vom 28.06.2014 zum 29.06.2014 kam es zu Vandalismusschäden an der Straßenbeleuchtungseinrichtung in Höhe des Fußweges Gemeinschaftszentrum / Bergstraße im Ortsteil Eibenberg, welche einen nicht unerheblichen Sachschaden zur Folge hatte.

Es wurde ein Straßenbeleuchtungsmast aus dem Fundament entfernt und bei einem weiteren Lichtpunkt das Schutzglas des Leuchtmittels zerstört, so dass durch offene Kabelführung und Glasscherben erhebliche Verletzungsgefahr bestand.

Leider kommt es immer wieder vor, dass Reparaturkosten von Schäden, die durch das unüberlegte Handeln Einzelner verursacht werden, mit Steuergeldern aller bezahlt werden müssen.
Ebenso entstehen durch unüberlegtes Handeln erhebliche Gefahrensituationen für Unbeteiligte.

Insofern sind wir für alle Hinweise unserer Bürger und Einwohner dankbar, wenn Schäden festgestellt und gemeldet werden.

Gern können Sie uns diese unter folgenden Kontaktdaten melden:
Gemeindeverwaltung Burkhardtsdorf:
Tel.: (03721) 2606 – 0
E-Mail: rathaus@burkhardtsdorf.de

Servicebetrieb der Gemeinde Burkhardtsdorf:
Tel.: 0174/34 99 642

Internetseite www.burkhardtsdorf.de:
Schadensmeldung online

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Unterstützung.

Servicebetrieb
der Gemeindeverwaltung Burkhardtsdorf
beschädigte Straßenlampe
beschädigte Lampe
 
 
DSC00939
Information vom 16. Mai 2014, aktualisiert am 22.05.2014

Eröffnung der Badesaison im Freibad Burkhardtsdorf
Information zur Anpassung der Eintrittspreise ab 2014


Durch die anhaltenden Baumaßnahmen nach dem Hochwasser 2013 im Freibad Burkhardtsdorf eröffnet dieses Jahr am Sonntag, den 01.06.2014 pünktlich 10:00 Uhr zum Kindertag mit einem Kinderprogramm, Spielen, Spaß und einer Menge Überraschungen, organisiert vom Netzwerk Burkhardtsdorf e. V., der Betreibung von Sport- und Freizeitanlagen Thomas Sprunk e. K. sowie der Gemeindeverwaltung Burkhardtsdorf.
Bis dahin haben wir die Sonne und Temperaturen bestellt, bei denen das Anbaden richtig viel Spaß macht.
Der Eintritt für die Kinder wird an diesem Tag kostenlos sein.
(Hinweis: Bei schlechtem Wetter findet das Kindertagsprogramm in der Eurofoam arena Burkhardtsdorf statt. Das Freibad öffnet unabhängig vom Wetter.)

*****************

Unter dem Motto "Baden wird für Kinder aus Burkhardtsdorf attraktiv bleiben“ werden ab der Badesaison 2014 (Mai 2014) die Eintrittspreise für das Freibad Burkhardtsdorf wie folgt angepasst:

A Tageskarten
Kinder - 1,00 €
(3. bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres)

Erwachsene - 3,50 €
(ab Vollendung des 18. Lebensjahres)

Feierabendkarte - 2,00 €
(nur montags - freitags ab 18:00 Uhr)

B Mehrtageskarten
10’er Karte Kinder - 10,00 €
(3. bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres; 10 Besuche; 11. Besuch frei)

10’er Karte Erwachsene - 35,00 €
(ab Vollendung 18. Lebensjahr; 10 Besuche; 11. Besuch frei)

Für Schwerbehinderte (ab GdB 50) wird der Eintrittspreis bei Vorlage des Behindertenausweises auf den Kindertarif ermäßigt.


Öffnungszeiten:
wochentags: 11:00 bis 20:00 Uhr
Wochenende und Ferien: 10:00 bis 20:00 Uhr


Einen virtuellen Rundgang durch unser schönes und beheiztes Burkhardtsdorfer Freibad können Sie hier ... unternehmen. Wir freuen uns auf Euren und Ihren Besuch und wünschen viel Spaß dabei.

 
 
Logo sicher stark, 1
Information vom 08.02.104

Die Gemeindeverwaltung Burkhardtsdorf startet neben dem Projekt "Notinsel" gemeinsam mit dem Lehrerkollegium und Elternvertretern der Grundschule Burkhardtsdorf ein neues Projekt zum Schutz unserer Grundschüler vor Gewaltverbrechen und sexuellem Missbrauch.

Entsprechende Tageskurse für die Schülerinnen und Schüler der 1. - 4. Klasse finden in der Zeit vom 5. - 7. März 2013 mit einem professionellen und besonders geschulten Team der "Sicher-Stark-Initiative" in der Eurofoam arena Burkhardtsdorf statt.

weiterlesen hier ...

die Fotos, das Video bzw. den Beitrag zum Projekt finden Sie hier ...

 
 
Information vom 29.01.2014

Parkplatzkonzept Schillerplatz (Marktplatz) Burkhardtsdorf

Entsprechend dem durch den Gemeinderat Burkhardtsdorf beschlossenen Parkplatzkonzept für den Schillerplatz Burkhardtsdorf wird ab dem 1. Februar 2014 die höchstzulässige Parkdauer auf 2 Stunden begrenzt.

Bitte beachten Sie ab diesem Zeitpunkt die zeitliche Begrenzung der Parkflächen. Bei längerer Inanspruchnahme des Marktplatzes weichen Sie bitte auf den Parkplatz vor der Eurofoam arena oder sonstige öffentliche Parkflächen aus.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 
 
Logo Kita Mühlbergzwerge
Neue Grundschule Burkhardtsdorf
Information vom 28.01.2014

Umfrage Essenanbieter in der Kindertagesstätte "Mühlbergzwerge" und Grundschule Burkhardtsdorf

In den ersten Januarwochen dieses Jahres fanden in der Kindertagesstätte „Mühlbergzwerge“ und in der Grundschule Burkhardtsdorf Elternumfragen statt.
Die Eltern wurden befragt, wer in Zukunft die Einrichtung mit Mittagessen beliefern soll.

Die Umfrage ergab folgendes Ergebnis:

Kita „Mühlbergzwerge“ Burkhardtsdorf

Elli Spirelli: 70
Fleischerei Haustein: 27

Grundschule Burkhardtsdorf

Elli Spirelli: 87
Fleischerei Haustein: 29
Ronny`s Speiseflitzer: 17

Enthaltungen: 2
ungültig: 1

Der Speiseanbieter „Elli Spirelli“ beliefert gegenwärtig bereits die Kita „Mühlbergzwerge“ und auch die Grundschule Burkhardtsdorf.

Nach Auswertung der Umfrage ist auch in Zukunft die Firma „Elli Spirelli“ für die Mittagsversorgung unserer Kinder der o. g. Einrichtungen und auch für die Schüler der Evangelischen Oberschule Burkhardtsdorf beauftragt.

Wir danken allen Eltern für die rege Beteiligung an der Umfrage.

 
 
Logo Kita Mühlbergzwerge
Information vom 20. Januar 2014

Abstimmung über das Kita-Konzept der „Mühlbergzwerge“ im Ortsteil Burkhardtsdorf


Die Auszählung der abgegebenen Stimmzettel fand am 20.01.2014, 9:00 Uhr - 9:45 Uhr durch Frau Koitzsch (Vorsitzende Elternvertreter), Frau Röder (stellv. Leiterin) und Frau Hock (Hauptamtsleiterin) statt.

ausgegebene Elternbriefe: 107
abgegebene Elternbriefe: 100
davon gültige Stimmen: 96
ungültige Stimmen: 4

Auswertung:

Frage 1 für das bisherige Konzept: 13

Frage 2 für ca. 1 Stunde offene Arbeit: 83
(davon 10 Stimmen für komplett offene Arbeit)

Aufgrund dieses eindeutigen Votums für die Frage 2 werden ab Mittwoch, den 22.01.2014 wieder ab 08:00 Uhr für ca. 1 Stunde in den Themenräumen der Kindertageseinrichtung "Mühlbergzwerge" individuelle Bildungsangebote stattfinden.

Wir danken allen Eltern für die rege Beteiligung an der Umfrage.

 
 
Information vom 09.01.2014

Übergabe eines neuen Führungsfahrzeuges des Katastrophenschutzlöschzuges Wasserversorgung (KatS-LZW) für den Standort Freiwillige Feuerwehr Burkhardtsdorf

Am 07.01.2014 wurde am Standort der Freiwilligen Feuerwehr Burkhardtsdorf ein neues Führungsfahrzeug des Katastrophenschutzlöschzuges Wasserversorgung (KatS-LZW) übergeben.
Der VW T5 ersetzt das bisherige Führungsfahrzeug MAZDA Baujahr 1993.

Das Fahrzeug ist im Mitteln zur Einsatzführung und für die Erstbekämpfung von Bränden ausgestattet und kann bis zu 8 Kameraden befördern.
Das neue Fahrzeug stellt eine wesentliche Unterstützung für die Feuerwehr Burkhardtsdorf dar, da dieses nicht nur im Katastrophenfall, sondern auch im Zuge der Ausbildung und bei Einsätzen der Feuerwehr genutzt werden kann.

Die Freiwillige Feuerwehr Burkhardtsdorf bedankt sich in diesem Zuge bei Landratsamt Erzgebirgskreis für das entgegengebrachte Vertrauen für die Stationierung des Fahrzeuges.

Übergabe Feuerwehrfahreug an die FFw Burkhardtsdorf
Übergabe Feuerwehrfahreug an die FFw Burkhardtsdorf
 
 

Informationen des Jahres 2013

 
 
Information vom 03.12.2013

Informationen zur Umstellung auf das SEPA-Basislastschriftverfahren

Die EU-Kommission hat mit einer gesetzlich bindenden Verordnung das Ende der jeweiligen nationalen Zahlungsverkehrsverfahren bis spätestens 01. Februar 2014 beschlossen.

Ab dem 14. Januar 2014 wird die Gemeindeverwaltung Burkhardtsdorf Lastschriften und Überweisungen nur noch im SEPA-Format ausführen. Die zur SEPA-Umstellung notwendigen Vorarbeiten sind nahezu abgeschlossen. Derzeit werden die bestehenden Einzugsermächtigungen - welche auch weiterhin Gültigkeit besitzen - in SEPA-Lastschriftmandate umgewandelt. Die betreffenden Bürger und Firmen erhalten dazu in den nächsten Tagen die entsprechenden SEPA-Wandlungsschreiben.

Die SEPA-Wandlungsschreiben enthalten die Mandatsreferenznummer sowie die Gläubiger-Identifikationsnummer (Gläubiger-ID). Die Mandatsreferenznummer gilt nur für eine bestimmte Einnahmeart, bspw. für die Grundsteuer, und kann nur einmal vergeben werden. Die Gläubiger-ID kennzeichnet eindeutig den Zahlungsempfänger. Die Gläubiger-ID der Gemeinde Burkhardtsdorf lautet: DE24ZZZ00000074712.

Die Kombination von Mandatsreferenznummer und Gläubiger-ID ist europaweit einmalig. Beide sehen Sie bei jedem Einzug per SEPA-Basislastschrift - zusätzlich zu den bisherigen Angaben - in Ihrem Kontoauszug. Sie wissen also immer WER WAS von Ihrem Konto abgebucht hat.

Für Fragen steht Ihnen Herr Williger, Mitarbeiter der Gemeindekasse, unter der Rufnummer 03721/2606-914 zur Verfügung. Weiterführende Informationen finden Sie unter www.sepadeutschland.de oder bei Ihren Banken und Sparkassen.

 
 
Unimog der Gemeinde Burkhardtsdorf
Information vom 12.11.2013

Die Wintersaison 2013/2014 kann kommen!

Ab Oktober hat die Gemeinde Burkhardtsdorf mit den Vorbereitungen für den Winterdienst der kommenden Wintersaison begonnen.

Insgesamt wurden 9 Winterdienstfahrzeuge der Gemeinde Burkhardtsdorf und die für den Winterdienst beauftragten Firmen für ca. 33 Kilometer zu beräumende Streckenlänge an Ortsstraßen und Fußwegen vorbereitet.
Weiterhin wurden ca. 200 Tonnen Streusalz eingelagert und 15 Streumaterialbehälter aufgestellt.

Wir bitten um Verständnis, wenn der Winterdienst nicht jede Straße sofort beräumen kann. Bei den Planungen für den Winterdienst wurden die Straßen in verschiedene Kategorien eingeteilt. Dabei haben Straßen, die der Verbindung mehrerer Straßen dienen und die mehrere Verkehrsteilnehmer nutzen, Vorrang vor den Anwohnerstraßen. Daraus ergibt sich auch die Räumfolge der Straßen.

Weiterhin bitten um die Beachtung der Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Burkhardtsdorf.

Servicebetrieb der Gemeinde Burkhardtsdorf
Winterlandschaft
Winterlandschaft
 
 
Information vom 30.10.2013

Kfz-Zulassungsstelle und Fahrerlaubnisbehörde in Annaberg-Buchholz

Ab 12. November Inbetriebnahme am neuen Standort in der Paulus-Jenisius-Straße 24
Die Kfz-Zulassungs- und die Fahrerlaubnisbehörde in Annaberg-Buchholz, Gewerbering 51, ziehen in das sanierte Verwaltungsgebäude, Paulus-Jenisius-Straße 24.

Ab Dienstag, 12. November, sind sie dann unter der neuen Adresse:

Paulus-Jenisius-Straße 24, 09456 Annaberg-Buchholz

zu den üblichen Sprechzeiten wieder erreichbar. *

Der Zugang erfolgt von der Ernst-Schwerdtner-Str. aus. Ein Leitsystem führt den Besucher in den sanierten Altbau. Eine Beschilderung weist auf die Kfz-Zulassungs- und die Führerscheinstelle sowie auf die zwei Schilderdienste im 2. OG hin. Der Zugang ist barrierefrei. Erstmals wurde das Gebäude auch mit einem Fahrstuhl ausgestattet.
Besucherparkplätze (Kurzzeitparkplätze) befinden sich im Bereich der Zufahrt (von der Ernst-Schwerdtner-Straße aus) und auf der Ernst-Schwerdtner-Straße.

Während der Umzugs- und Schließzeit sind Kfz-Zulassungsvorgänge nur in den Außenstellen Aue, Marienberg und Stollberg möglich. Längere Wartezeiten sind in dieser Zeit möglich.

Antragsannahmen für Fahrerlaubnisangelegenheiten können im genannten Zeitraum nur am Dienstag in der Außenstelle Aue und am Donnerstag in den Außenstellen Stollberg und Marienberg zwischen 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr erledigt werden:

Es können nur Anträge auf
- Erwerb der Fahrerlaubnis
- Erweiterung der Fahrerlaubnis
- Verlängerung der Fahrerlaubnis
- Umstellung (Umtausch) von Fahrerlaubnissen
gestellt und Fahrerlaubnisse ausgegeben werden.

Alle anderen Verwaltungsvorgänge wie Neuerteilung der Fahrerlaubnis, Internationaler Führerschein, Anträge für die Personenbeförderung, Mietwagen bzw. Taxi, Ersatz bei Verlust von Führerscheinen, Umschreibung ausländischer Führerscheine werden wieder ab 12. November unter der neuen Anschrift bearbeitet.

Während der Zeit des Umzuges wird es auch zu Einschränkungen in der telefonischen Erreichbarkeit kommen. Die MitarbeiterInnen des Landratsamtes Erzgebirgskreis bitten um Ihr Verständnis.

* Sprechzeiten des Landratsamtes

Montag, Mittwoch und Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag: 08:00 – 18:00 Uhr

Annahmeschluss in den Kfz-Zulassungsstellen als auch den Außenstellen der Fahrerlaubnisbehörde ist 30 Minuten vor dem Ende der Sprechzeiten.
 
 
6
Information vom 25.10.2013

Geländefahrtraining der Feuerwehren der Gemeinde Burkhardtsdorf am 19.10.2013

Am 19.10.2013 führten die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren der Gemeinde Burkhardtsdorf ein Geländefahrtraining auf dem Bundeswehrgelände in Frankenberg durch.

Ziel der Ausbildung war es, den Fahrzeugführern den Umgang mit den Fahrzeugen im Grenzbereich näher zu bringen, Reaktionen und Verhaltensweisen bei Fahrten im Gelände und bei Fahrten im Wasser (z. B. Hochwasserschadensereignisse) zu üben und zu festigen.

Nach der Begrüßung durch den Ausbildungsleiter wurde die Strecke zu Fuß begangen, Hindernisse betrachtet und Informationen zur Verhaltensweisen bei den einzelnen Hindernissen gegeben.
Im Anschluss erfolgte eine Übungsfahrt auf einem Einführungskurs, bei dem sich die Fahrzeugführer noch einmal mit der Höhe, Breite und Länge der Fahrzeuge vertraut machen konnten. Weiterhin wurde das Bewegen auf verschiedenen Untergründen wie Schotter, Sand, Schlamm etc. geübt und die Wattiefe und Bodenfreiheit der Fahrzeuge festgestellt.

Nach der Übungsfahrt wurden die einzelnen Hindernisse auf der Übungsstrecke abgefahren.

Im Einzelnen waren dies:
• Durchfahren eines Wasserlochs
• Überfahren eines provisorisch errichteten Weges aus Baumstämmen
• Befahren einer Steigung
• Befahren eines Hindernisses mit Neigung
• Abfahren einer Steigung
• Auffahren auf Bahngleisen
• Überfahren von Bahngleisen
• Anfahren an einer Steigung.

Nach dem der Übungskurs von allen Fahrzeugführern absolviert wurde, hieß es Grobreinigung in der Panzerwaschanlage der Kaserne und Intensivreinigung der Fahrzeuge in den Gerätehäusern.

Die durchgeführten Übungseinheiten haben allen Fahrzeugführern unheimlich viel Erfahrung im Umgang mit den Fahrzeugen im Grenzbereich gebracht und haben auch die Sicherheit im Umgang mit diesen, vor allem in Einsatzsituationen erhöht, wenn es um die Rettung von Menschenleben oder Sachgütern geht.

Jörg Spiller
Gemeindewehrleiter
1
2
3
4
5
7
8
 
 
 
QR-Code
Information vom 16.09.2013

Die Welt entdecken mit QR-Codes
Start des 1. QR-Tourismus-Portals www.world-qr.com


Die Vernetzung von touristischen Sehenswürdigkeiten nimmt einen immer wichtigeren Mehrwert ein.
Stellen Sie sich vor, der Tourist muss sich nicht zwangsläufig einen Flyer mit den Sehenswürdigkeiten einer Region organisieren, sondern er hat seinen Stadt- oder Regionsführer immer der Hosentasche dabei, egal wo er sich gerade befindet!

Aus dieser Idee heraus entstand die Plattform www.world-qr.de.
Möglich wurde dies durch die sogenannten QR-Codes (rechts als Bild).
Das sind kleine schwarz-weiße Muster, die einen Code enthalten, der z. B. zu einer mobilen Webseite verweist.
Der Tourist scannt diesen QR-Code, der auf einem Schild angebracht ist, einfach mit seinem Smartphone ein und erhält sofort den kompletten Stadtführer und auch alle weiteren in der Region befindlichen QR-Führer angezeigt.
Tourismus 2.0 vernetzt sich also gegenseitig und Tourismus 2.0 benötigt keine papierhaften Flyer mehr.
Tourismus 2.0 verleitet auch den Besucher die Region ausführlich kennen zu lernen, denn neben den touristischen Highlights werden auch die spannenden und nicht so bekannten Sehenswürdigkeiten direkt vorgestellt.

Auch die Gemeinde Burkhardtsdorf verschließt sich nicht dem "Wandel der Zeit" und dem Service und hat für ihre Sehenswürdigkeiten Schilder mit den entsprechenden QR-Codes erstellen lassen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Erkunden unserer Region. Burkhardtsdorf ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.
 
 
buchungsmaske
Information vom 19.08.2013

Der Verein Zwönitztal-Greifensteinregion e. V. informiert

Sie suchen für Ihren nächsten Urlaub/Ihre nächste Reise Übernachtungsmöglichkeiten in der Zwönitztal-Greifensteinregion?
... dann ist es endlich soweit: mit der Verlinkung des Info-Portals www.zwoenitztal-greifensteine.de verfügen die Mitgliedskommunen im Verein Zwönitztal-Greifensteinregion e. V. ab sofort über eine super Online-Buchungsmöglichkeit für unsere Gäste und Urlauber, die Burkhardtsdorf bzw. unsere gemeinsame, schöne Zwönitztal-Greifensteinregion besuchen möchten.

Klicken Sie sich bitte ein in das Buchungssystem. Rechts oben auf www.zwoenitztal-greifensteine.de können Sie sich (wie weltweit alle Besucher dieser Seiten) durch das Online-Übernachtungsangebot unserer Region klicken.

Interessierte Vermieter können sich jederzeit an das Online-Buchungssystem anschließen, damit das Angebot besteht, Ihre/n Ferienwohnung/Beherbergungsbetrieb etc. auch außerhalb unserer Region verstärkt buchen zu können und damit auf sich aufmerksam zu machen.
Je mehr Vermieter in das System integriert sind, um so mehr Gäste und Urlauber werden zukünftig in unsere schöne Zwönitztal-Greifensteinregion reisen.

Informationen erteilt:
Hartmut Krause
Projektmanager Tourismus
Zwönitztal-Greifensteinregion e. V.
Auerbacher Straße 5
08297 Zwönitz/OT Hormersdorf
Fon: 03721-2744931
Fax: 03721-23006
Mail: krause@zwoenitztal-greifensteine.de
www.zwoenitztal-greifensteine.de


 
 
Information vom 07.08.2013

Neues aus der Evangelischen Mittelschule Burkhardtsdorf
In diesem Jahr entließen wir 41 Schüler aus unserer Schule, von denen eine den Hauptschulabschluss und 40 den Realschulabschluss erreichten. Natürlich machte es uns besonders stolz, wenn Christina Paul eine Einladung der Ministerin erhielt, an einem Festempfang für die erfolgreichsten Absolventen Sachsens teilnehmen zu dürfen. Herzlichen Glückwunsch.

Auch die "Walter-Linke-Sozialstiftung" überreichte im Auftrag des Stifters den Schülerpreis an vier Schüler mit den besten Ergebnissen, Christina Paul, Laura Pechstein, Charlotte Thoma und Chris Schirrmeister. Diese Ehrung ist mit Geldpreisen verbunden. Die Stiftung wünscht viel Erfolg im weiteren Leben.

Die Sächsische Staatsregierung beschloss, dass die Mittelschulen in „Oberschulen“ umbenannt werden, freien Schulen ist das freigestellt. Wir werden uns anschließen und unsere Schule ab dem neuen Schuljahr 2013/2014 in „Evangelische Oberschule Burkhardtsdorf“ –EOB- umbenennen (www.schule-eob.de).

Am 26. August 2013 nehmen wir anlässlich einer feierlichen Andacht, 10.45 Uhr in der Eurofoam-Arena, 76 Schulanfänger in die neuen drei Klassen 5 an unserer Einrichtung auf. 333 Schülerinnen und Schüler lernen dann in 14 Klassen, 27 Lehrerinnen und Lehrer (17/10) unterrichten an der EOB. Dass unsere Schule in den letzten Jahren so ein Ansehen gewonnen hat, liegt sicher an der ausgezeichneten pädagogischen Arbeit in unserem Hause. Leider können wir aus Kapazitätsgründen ab dem nächsten Schuljahr 2014/2015 nur noch 50 Kinder einschulen, erste Bewerbungen liegen schon vor. Aufgabe des Vorstandes und des Lehrerkollegiums wird es sein, Kriterien für die Aufnahme in unsere Oberschule zu entwickeln.
Bleibt nur noch der Wunsch, dass alle unsere Kinder ein glückliches und zufriedenstellendes Jahr erleben, wo sie merken, das sich Leistung lohnt und bei der Erfüllung der Leitlinien der Schule eine Atmosphäre freundlichen und sich achtenden Zusammenlebens geschaffen werden wird.

Klaus Kischkewitz
Schulleiter
 
 
Notinsel
Information vom 06.08.2013

Projekt „Notinsel“
in der Verwaltungsgemeinschaft Auerbach-
Burkhardtsdorf-Gornsdorf
Notinsel-Standort seit 2008


Kinder erleben immer häufiger, dass der Schulweg zum Gefahrenweg wird und Angst und Gefahr zum Alltagsleben dazu gehören. Gefahren durch gleichaltrige und kriminelle Jugendliche, durch Diebe, Pädokriminelle und ausländerfeindliche Gruppen bedrohen die Kinder.

Die Stiftung Hänsel + Gretel hat 2002 das Projekt Notinsel initiiert und überträgt es seitdem bundesweit auf Städte, Gemeinden und Landkreise.
Die Gemeinde Burkhardtsdorf hat am 19.01.2008 einen Partnerschaftsvertrag mit der Stiftung Hänsel + Gretel abgeschlossen, um auch in unserer Region das Leitbild der Stiftung „Hänsel + Gretel“ entsprechend umzusetzen.
Mit der Gründung der Verwaltungsgemeinschaft Auerbach–Burkhardtsdorf–Gornsdorf kamen bereits am 01.02.2008 die Gemeinden Auerbach und Gornsdorf dazu und haben sich ebenfalls diesem bundesweiten Projekt angeschlossen.

Das Projekt steht auf drei Säulen, die zusammen genommen den Präventionsgedanken nachhaltig stärken:

1. Kinder erhalten Hilfe im Notfall und bei Angst.

2. In der Bevölkerung entsteht Verständnis für die Belange der Kinder und
eine breite Front gegen potenzielle Täter.

3. Die Kultur des Hinsehens und des Einsatzes für Kinder ist ein wichtiger
Beitrag für mehr Zivilcourage. Das Projekt „Notinsel“ trägt maßgeblich
dazu bei.

Kinder in Angst brauchen unseren Schutz. Alle Partner mit dem Notinsel-Logo an der Tür oder im Schaufenster bieten Kindern Zuflucht und setzen darüber hinaus ein deutliches Zeichen für den Kinderschutz und gegen potenzielle Täter.
Damit signalisieren sie ihre Hilfsbereitschaft und verpflichten sich selbst zum Hinsehen und Handeln in Notsituationen.
„Das Projekt bietet nicht nur Zufluchtsorte für Kinder, sondern regt auch die Diskussion zum Schutz unserer Kinder an“, so Jerome Braun, Geschäftsführer Stiftung Hänsel + Gretel.

Die Mitarbeiter und Angestellten der einzelnen Notinseln erhielten eine Handlungsanweisung, die genau beschreibt, was im Ernstfall zu tun ist. Neben den flächendeckend geplanten Anlaufstellen für Kinder und Jugendliche von Eibenberg bis Auerbach hat die Notinsel vor allem auch eine wichtige Präventivfunktion.

Gegenwärtig gibt es in unseren 3 Gemeinden insgesamt 92 „Notinseln“. Das sind u. a. kommunale Einrichtungen – wie die Rathäuser, Kindertagesstätten, Schulen und Freibäder sowie Einzelhandelsunternehmen, kleinere Firmen, Gaststätten, Arzt-, Zahnarzt- und Physiotherapiepraxen, Apotheken, Friseur-, Fleischer- und Bäckereigeschäfte sowie 3 Sparkassenfilialen.
Die langfristige Betreuung und Pflege des Projektes wird durch die Gemeindeverwaltung Burkhardtsdorf gewährleistet.

Lehrer, Erzieher und Eltern sollen immer wieder motiviert werden, mit den Kindern über mögliche Gefahren zu sprechen und ihre Kinder vorzubereiten.
Gerade jetzt nach der Ferienzeit ist es sehr wichtig, erneut auf das Projekt hinzuweisen.

Durch die Partnerschaft mit den Gemeinden Auerbach, Burkhardtsdorf und Gornsdorf hat die Stiftung Hänsel + Gretel das Notinselprojekt um weitere Kommunen erweitert. Unser gemeinsamer Standort ist ein weiterer Meilenstein zu einem bundesweit einheitlichen Zeichen für Kinderschutz und Zivilcourage.

Für die Mithilfe aller Notinsel-Partner möchten wir uns – insbesondere auch im Interesse der Kinder – ganz herzlich bedanken und würden uns freuen, wenn sich künftig auch weitere Interessenten für eine Mitarbeit an diesem bundesweiten Projekt angesprochen fühlen, die im Übrigen für Sie kostenlos ist. Bei Fragen zum Thema steht Ihnen Frau Hinkel unter der Rufnummer (03721) 2606-212 im Sekretariat der Gemeindeverwaltung Burkhardtsdorf zur Verfügung.
Gern stellen wir den künftigen Notinsel-Partnern entsprechendes Informationsmaterial, wie Handzettel und Plakate zur Verfügung. Bitte setzen Sie sich dazu mit uns Verbindung.
Informationen finden Sie auch auf der Homepage der Stiftung Hänsel + Gretel unter www.notinsel.de.

Besonders stolz sind wir darauf, dass die Gemeinden Auerbach, Burkhardtsdorf und Gornsdorf 2008 die ersten Kommunen im Freistaat Sachsen waren, die das Projekt „Notinsel“ umsetzten und auch in Zukunft mit Ihrer Hilfe zum Schutz unserer Kinder beitragen werden.

Inzwischen sind weitere Standorte in Sachsen dazu gekommen:

Ø Aue
Ø Grimma
Ø Jahnsdorf
Ø Johnanngeorgenstadt
Ø Schneeberg
Ø Verwaltungsgemeinschaft Stollberg-Niederdorf und
Ø Zschorlau.


 
 
Kehrmaschine

Information vom 09.04.2013

Frühjahrsputz in Burkhardtsdorf

Nach dem langen und kalten Winter 2012/2013 zeigen sich seit wenigen Tagen die ersten Frühlingsboten.
Überall treiben in den nächsten Wochen die Bäume und Sträucher ihr erstes zartes Grün. Erste Frühlingsblüher bringen Farbtupfer ins Antlitz der erwachenden Natur.

Schütteln auch wir den Winter und das Grau der letzten Wochen in unseren Gemütern ab und beseitigen die Hinterlassenschaften des vergangenen Winters.


Deshalb sind alle Bürgerinnen und Bürger, Hauseigentümer und Firmen von Burkhardtsdorf zum Frühjahrsputz aufgerufen!

Helfen Sie tatkräftig mit, das Aussehen aller Ortsteile unserer Gemeinde zu verschönern.
Der Servicebetrieb unserer Gemeinde hat bereits den Frühjahrsputz gestartet und mit der Reinigung öffentlicher Verkehrs- und Grünflächen begonnen.

Bitte kommen Sie, im Rahmen der Satzung zur Straßenreinigung und Winterdienst der Gemeinde Burkhardtsdorf, Ihrer Anliegerpflicht nach und reinigen Sie vor den Grundstücken die Gehwege, Rinnsteine und gegebenenfalls, wenn vorhanden, die Grünflächen, um damit beizutragen, dass unsere Gemeinde ein sauberes und freundliches Erscheinungsbild abgibt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Das Ordnungsamt

 
 

Informationen der Jahre 2011/2012

 
 
Auszeichnungsveranstaltung EMB Kultus
Auszeichnungsveranstaltung am 16.7.2012 im Kultusministerium Dresden für die besten Absolventen der Klassen 10.
Von 4 Schülern aus dem Altkreis Stollberg kamen drei aus der Evangelischen Mittelschule Burkhardtsdorf.


Auf dem Bild von links:
Frau Olbrich, Klassenleiterin, Denise Streubel, Robin Fochtmann, Frau Kultusministerin Kurth, Michelle Tettalowsky
 
 
QR-Code

Information vom 15.11.2012
QR-Code der Gemeinde Burkhardtsdorf

Ab sofort finden Sie in der rechten Ecke des Anschriftenfeldes der verwendeten Briefbögen der Gemeindeverwaltung Burkhardtsdorf einen kleinen viereckigen Aufdruck mit schwarzen und weißen Punkten - den QR-Code der Gemeinde Burkhardtsdorf.
QR-Codes begegnen uns mittlerweile in nahezu allen Bereichen. Sie machen uns neugierig, sind trendig und erleichtern die Kommunikation untereinander.
In einem QR-Code lassen sich beispielsweise Websites, Links, kürzere Texte oder Visitenkarten speichern und sind mit Mobiltelefonen und PDAs, die über eine eingebaute Kamera und entsprechende Software verfügen, die das Interpretieren von QR-Codes ermöglicht, lesbar.

Mit dem von der Gemeindeverwaltung Burkhardtsdorf verwendeten QR-Code gelangen Sie auf unsere gemeindeeigene Internetseite www.burkhardtsdorf.de.

Foto halber Kopfbogen mit Logos
 
 
Zufahrt zum Teichweg, Ortsteil Meinersdorf

Deckenerneuerung auf dem Teichweg in Meinersdorf

Eine Deckenerneuerung fand im Juli/ August 2012 auf dem Teichweg in Meinersdorf statt.

 
 

- Energiegemeinde Burkhardtsdorf -

Die Gemeinde Burkhardtsdorf im Zertifizierungsverfahren

Die Gemeinde Burkhardtsdorf hat im 2008 beschlossen, am European Energy Award® - eea teilzunehmen und mit diesem Instrument ihre energetischen Aktivitäten im Rahmen des Projektes „Burkhardtsdorf 2050“ auszubauen und eea-Kommune zu werden.

weiterlesen ...

Pressemitteilung - Burkhardtsdorf/Annaberg-Buchholz, 18. Juli 2012

Burkhardtsdorf bekennt sich zum Erzgebirge – Gemeinde wird Mitglied im Tourismusverband Erzgebirge e. V.
Zur vergangenen Gemeinderatssitzung am 16. Juli 2012 in Burkhardtsdorf stand auch die zukünftige Mitgliedschaft im Tourismusverband Erzgebirge e. V. auf der Tagesordnung, über den die Gemeinderäte u.a. zu befinden hatten. Einstimmig positionierten sich die gewählten Ortsvertreter für eine Mitgliedschaft im Verband und setzten damit ein Zeichen, die eingeschlagene Richtung hin zu einer starken Tourismusorganisation für das Erzgebirge mit zu unterstützen. Bürgermeister Thomas Probst wertet das Ergebnis wie folgt: „Mit der Mitgliedschaft im TVE sichert sich die Gemeinde Burkhardtsdorf die touristische Vermarktung unter der Dachmarke Erzgebirge und kompetente Unterstützung bei touristischen Vermarktung des Ortes.“

Gemeinsam mit Kommunalvertretern wurde das neue Finanzierungsmodell des Verbandes entwickelt und auf der letzten Mitgliederversammlung im Mai beschlossen. Der Beitritt von Burkhardtsdorf bestätigt den eingeschlagenen Weg. Landrat Frank Vogel, Vorsitzender des Tourismusverbandes freut sich besonders über das gestrige Ergebnis: „Dies zeigt, dass die neue Beitragsordnung und der Neustrukturierungsprozess auf breite Zustimmung stoßen.“

Die Tourismusregion Erzgebirge befindet sich in einem mehrjährigen Umstrukturierungsprozess, mit dem Ziel eine effiziente und starke Tourismusmanagement-Organisation aufzubauen und die verschiedenen Interessen zu bündeln. Die neue Dachmarke „Erlebnisheimat Erzgebirge“ inklusive eines neuen Logos wurde im August vergangenen Jahres präsentiert. Dieses Jahr stehen die Umstellung der Beitragsordnung als Basis für eine solide Finanzierung und die Schaffung einer starken Organisationsstruktur im Fokus. Maßgebend dafür ist die vom Freistaat Sachsen erarbeitete Tourismusstrategie 2020, die verbindliche Kriterien für die Tourismusdestinationen vorgibt.
Markttag in Burkhardtsdorf
Ab Donnerstag, den 5. April 2012 wird der Wochenmarkt vom Schillerplatz Burkhardtsdorf (Marktplatz) aufgrund der Baumaßnahmen zum Neubau der "Zentralen Grundschule Burkhardtsdorf" auf den Platz neben der Eurofoam arena verlegt.
Auch an diesem Standort bieten zahlreiche Händler Fisch, Obst, Honig, Textilien, Schuhe usw. zum Verkauf an. Schauen Sie doch einmal vorbei!
Zeit: donnerstags von 8:00 - 17:00 Uhr

Die Ortsfeuerwehren Kemtau und Meinersdorf haben neue Wehrleitungen gewählt.
weiterlesen ...

Wir danken dem Fotoservice Schießler GbR in Gornsdorf für die langjährige Betreuung unserer Internetseite.
Ab 01.12.2011 übernimmt die Gemeindeverwaltung Burkhardtsdorf eigenständig die Gestaltung ihres Internetauftritts.
Wir bedanken uns bei den Einrichtungsleitern, Vereinsvorsitzenden und Gewerbetreibenden für die Zuarbeiten zur Gestaltung der neuen Präsentation.

Reduzierung der Anschlagtafeln im Gemeindegebiet


Der Gemeinderat Burkhardtsdorf hat in seiner öffentlichen Sitzung am 17.10.2011 die Reduzierung der Anschlagtafeln im Gemeindegebiet beschlossen.

weiterlesen ...

 
 
 
Stollberger Zulassungsbehörde ab 1. November an neuem Standort

Die Zulassungsbehörde/Führerscheinstelle als Annahme- und Ausgabestelle ist ins Dienstgebäude des Landratsamtes in Stollberg, Uhlmannstr. 1 - 3, 09366 Stollberg umgezogen.

Öffnungszeiten:
Zulassungsbehörde: Montag/Mittwoch/Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr;
Dienstag/Donnerstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Fahrerlaubnisbehörde: nur donnerstags von 08:00 - 18:00 Uhr


 
© Gemeinde Burkhardtsdorf
Zur Druckansicht  
Startseite  |  Kontakt  |  Impressum